Vereinsfest & -Pokal

neu & altbewährt

„Biwacken“ & „Eysenbrand“

Zum dritten Mal veranstalteten wir im Jahr 2013 unser Abteilungs- / Familienfest, das sogenannte „Biwacken“. Diesmal am 10. August. Wir schlugen wie jedes Mal unsere Zelte hinter der Trainingshalle in Eversburg auf und es wurde sogar extra hierfür ein eigener Grill für die Abteilung gebaut, um der immensen Menge Grillgut Herr zu werden ( danke, Alex ). Es war, wie immer, ein fröhliches beisammen sein bei Musik und gegrilltem, mit viel Fachsimpelei und guter Laune. Zwischen Axtwerfen und Bogenschießen wurden diesmal sogar Harfenklänge angestimmt…

Dieses Mal wurde jedoch, zur Überraschung einiger, das erste Mal unser Vereinspokal, der so genannte „Eysenbrand“ ausgetragen. Zunächst mussten alle anwesenden Aktiven Mitglieder ihr theoretisches Wissen um das Trainingsgerät, den Schwertkampf allgemein und seine Quellen unter Beweis stellen. Danach ging es dann ans „eingemachte“: jeder Teilnehmer bekam drei praktische Aufgaben aus dem Repertoire des bisherigen Trainingsverlaufes und wurde dabei von den drei „Haupt-Trainern“ bewertet und benotet (diese waren von der Teilnahme ausgeschlossen). Nachdem dann die Punkte aus der Theorie und Praxis zusammengezählt waren, schritt der Vorstand der Abteilung zur Siegerehrung, bei der jeder Teilnehmer eine Urkunde erhielt. Die Siegerurkunde konnte aber nur an den einen gehen, der sich am besten in Theorie und Praxis bewährt hat: Tobi darf sich nun allererster Sieger des „Eysenbrands“ nennen. Voller Stolz nahm er die Trophäe entgegen, die eigens für dieses Turnier vom Goldschmiedemeister Roland Grändorf aus Osnabrück angefertigt wurde. Danke nochmal, für diese wunderbare Arbeit…

Den Rest des Abends folgten noch einige Demonstrationen in Schwertbeherrschung und Schnitt-Tests mit scharfen Schwertern unter Anleitung. Auch wissen wir jetzt, wie viel (oder wenig), eine normale Wohnungstür einem Schwert oder einer Lanze entgegen zu setzen hat ;-). Ein letztes Highlight zu fortgeschrittener Stunde war sicherlich der Auftritt der Feuertanz-Gruppe „Salientes Fori“, die eigens für diesen Abend zu uns gekommen waren, um ihre Feuershow zu präsentieren. Danke auch hier noch einmal besonders an Jenny und Katha dafür…

Alles in allem wieder einmal ein gelungenes Fest, das nach einer Fortsetzung schreit…

 

zurück